Die Kampagne

Infodrog führt seit 2008 die nationale Kampagne zu Hepatitis C durch. Fachleute und Drogenkonsumierende sollen sensibilisiert und über die Risiken und Folgen einer HCV-Ansteckung informiert werden. Folgende Aspekte stehen im Vordergrund:

  • Verringerung der Hepatitis-C-Ansteckungen bei Drogenkonsumierenden
  • Verbesserung des Zugangs zu HCV-Behandlungen und Testing für Drogenkonsumierende
  • Kontinuierliche Vermittlung von Wissen zu Hepatitis C für Suchtfachleute und Drogenkonsumierende
  • Erarbeitung von Grundlagen für die regelmässige Durchführung von Aktionen zur Gesundheitsförderung im Suchthilfebereich

Bei Hepatitis C spricht man von „der stillen Epidemie“. Weltweit sind zwischen 130 und 170 Millionen Menschen mit dem Hepatitis-C-Virus angesteckt. In der Schweiz geht man von ca. 80‘000 infizierten Menschen aus, bei den Drogenkonsumierenden sind es je nach Quelle zwischen 40 – 70%.